Ikigai Shiatsupraxis-Elmecker
  

FAQs (letzte Aktualisierung: März 2022)

Brauche ich für Shiatsu Sportbekleidung?

Shiatsu erfolgt immer bekleidet. Du brauchst dazu aber keine klassische Sportbekleidung – nimm einfach ein langärmeliges T-Shirt, eine lockere Hose und frische, warme Socken zum Umziehen mit (Umkleidemöglichkeit vorhanden). Wichtig ist, dass du dich darin wohlfühlst und dich die Kleidung nicht einengt.


Was muss ich mitnehmen?

Ein großes Bade- oder Leintuch als Unterlage für meine Matte. Tücher für die Kopf-und Nackenbehandlung stelle ich für alle Klient*innen zur Verfügung.


Wie kann ich einen Termin vereinbaren?

Über mein Kontaktformular per Online-Buchungssystem. Ich melde mich dann zur Terminvereinbarung bei dir.


Wie lange vorher kann ich eine gebuchte Shiatsu-Behandlung kostenfrei stornieren?

Krankwerden kann jeder und manchmal kommt auch etwas Wichtiges dazwischen. Gerne kannst du deine Behandlung bis 24 Stunden vor deinem Termin kostenfrei absagen. Erfolgt deine Absage kurzfristig – also innerhalb von 24 Stunden, wird das Honorar für die gebuchte Behandlung fällig. Schließlich habe ich extra für dich Zeit reserviert! Du kannst aber gerne deinen gebuchten Termin, an eine*n Freund*in weitergeben, der/die sich über ein Entspannung freut.


Was ist der Gesundheitshunderter?

Die SVS (Sozialversicherung der Selbstständigen) unterstützt mit dem sogenannten „Gesundheitshunderter“ alle Selbstständigen, wie z.B. Gewerbetreibende, Bauern, oder Neue Selbstständige.
Voraussetzung: Du investierst mindestens 150 Euro in deine Gesundheit und lässt dich von mir mit Shiatsu-Behandlungen verwöhnen. Mehr Informationen dazu gibt’s hier.

Logo Gesundheitshunderter


Übernehmen die Krankenversicherungen die Kosten für Shiatsu?

KFL (Krankenfürsorge für Landesbedienstete OÖ.), KFG (Krankenfürsorge für Gemeindebedienstete OÖ.) und LKUF (Oberösterreichische Lehrer- Kranken- und Unfallfürsorge): diese gewähren eine jährliche Pauschale, mit der Teile der Behandlungskosten in einem Massage-Institut mit Gewerbeberechtigung ausgeglichen werden. Eine ärztliche Überweisung VOR dem Behandlungsbeginn, sowie die Vorlage der Originalrechnung sind Grundvoraussetzung für eine Kassenleistung der/des Versicherten.

Die Abrechnung (Leistungszuschuss) ist mit dem Versicherungsinstitut selbst vorzunehmen.

Manche private Gesundheits- und Vorsorgeversicherungen decken komplementär-medizinische Behandlungen wie Shiatsu teilweise ab (z.B. UNIQA oder MERKUR).


Wie bereite ich mich auf die Erstbehandlung vor?

Bevor du kommst, überleg dir in aller Ruhe, was dich hierherführt. Leidest du unter aktuellen körperlichen Beschwerden oder möchtest du einfach nur entspannen? Drehen sich deine Gedanken im Kreis und du wünscht dir mehr Klarheit? Im Gespräch mit dir finde ich heraus, welche Shiatsu-Behandlung dich bestmöglich unterstützen kann.


Ersetzt Shiatsu meinen Besuch beim Arzt?

Bevor du mit Shiatsu beginnst, solltest du akute Beschwerden oder längerfristige Erkrankungen unbedingt von einem Arzt abklären lassen. Lass dich beraten, ob Shiatsu deine medizinische Behandlung unterstützen kann und darf.


Was muss ich vor und nach Shiatsu beachten?

Wichtig ist, das du vor als auch nach der Behandlung reichlich Wasser trinkst. Shiatsu regt den Lymphfluss an und aktiviert durch die Selbstreinigung des Gewebes auch dein Immunsystem.

Ich empfehle dir auch ein bis zwei Stunden vor der Behandlung nichts oder nur sehr wenig und nur leicht Verdauliches zu essen.
Nach der Behandlung ist ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft förderlich. Vor allem aber ist es sinnvoll keine anstrengenden Termine danach wahrzunehmen, sodass dein Körper länger von dem schönen Wohlfühlgefühl profitieren kann.


Kann Shiatsu auch Nebenwirkungen haben?

Manchmal können sich bestehende Beschwerden anfangs kurzzeitig verschlechtern. Intensive Körperarbeit verändert die Spannungsverhältnisse in deinem Körper. Jeder Mensch reagiert anders. Aber gewöhnlich findet der Körper rasch in ein verbessertes neues Gleichgewicht. In der Regel hat Shiatsu kaum Nebenwirkungen. Link zur Studie.


Wie merke ich die Wirkung von Shiatsu?

Meist nach der ersten Sitzung spürt man, wie entspannend Shiatsu für Körper und Geist ist. Je nach individueller Situation, können sich körperliche Beschwerden in einem unterschiedlichen Zeitrahmen verbessern. Shiatsu unterstützt die Selbstregulation und damit das eigene Heilungspotential. Der achtsame, ganzheitliche Kontakt im Shiatsu erinnert uns an unsere gesunden Potenziale und daran, wie wir diese wieder pflegen können.


Ist Shiatsu für mich geeignet?

Shiatsu eignet sich eigentlich für jeden – ganz egal, ob jung oder alt. Die achtsame Shiatsu-Behandlung wird immer speziell auf Dich und Deine momentanen Bedürfnisse angepasst.


Warum tastest du vor der Behandlung den Bauch ab?

Durch das sanfte Abtasten deines Bauches/Rücken, erspüre ich die innere Spannung deiner Orange. Die sogenannte Bauch- oder Rückendiagnose verrät, welche Meridiane zurzeit Thema sind. Also, ob deine Organe sozusagen etwas unter Strom stehen oder die Batterien derzeit etwas leerer sind. Mit diesen Meridianen wird die Behandlung dann auf dich abgestimmt.


Bei welchen Beschwerden kann Shiatsu helfen?

Shiatsu dient in seinem komplementären Ansatz der effektiven Gesundheitsvorsorge und wirkt unterstützend bei:

  • Akuten und chronischen Schmerzen z.B. Rücken-, Nacken-, Knie-, Schulterschmerzen und Ischias-Beschwerden
  • Beschwerden des Bewegungsapparats und nach Sportverletzungen
  • Migräne, Kopfschmerzen & Wetterfühligkeit
  • Müdigkeit, Erschöpfung & Energiemangel
  • Long-Covid
  • Schlafstörungen, Stress & Burnout
  • Stärkung des Immunsystems
  • Verdauungsproblemen
  • Wechselbeschwerden
  • Unruhe, Schlafstörungen
  • Begleitung in persönlichen Entwicklungsprozessen
  • Prävention – Sich einfach etwas Gutes tun wollen




 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos